auf dieser Seite möchte ich Euch ein paar Bilder von meiner Heimatstadt Prenzlau zeigen.

 

Die etwa 100km nördlich von Berlin, und 50km westlich von Stettin (Polen) gelegene Stadt, ist der historische Mittelpunkt der Uckermark.

Luftaufnahme von Prenzlau

 
 
 
 Ein wirklich prachtvoller Bau ist die Marienkirche
 
 
Die Marienkirche, die erste Hallenkirche Nordostdeutschlands,
wurde 1250 zur Hauptpfarrkirche Prenzlaus.
Die dreischiffige Hallenkirche ist eines der bedeutendsten Bauwerke norddeutscher Backsteingotik des 13. und 14. Jh..
Nachdem sie in den letzten Kriegstagen des Jahres 1945 ausbrannte,
begann man 1970 mit dem Wiederaufbau.
Im Oktober 1995 erhielt der Südturm eine neue Uhr,
und im August 2000 konnten ein Teil des Predellareliefs,
und zwei weitere Altarfiguren restauriert übergeben werden.
 
 
 
Wiederaufbau der Marienkirche, sie wurde im Krieg sehr zerstört.
 
 
 Hier unser wunderschönes Dominikanerkloster
 
 
Das  Dominikanerkloster wurde 1275 gegründet.

Die Klosterkirche ist ein frühgotischer Backsteinbau,

dessen Altar 1343 geweiht wurde.

Die Kirche hieß zu jener Zeit „Zum Heiligen Kreuz“.

Seit 1577 nutzte die Kirchengemeinde St. Nikolai die Klosterkirche,

und gab der Kirche ihren heutigen Namen.

  
 
 Das  Siechenhaus, es wurde im Krieg zerstört, und  nun wieder teilweise Restauriert.
 
 
 
 Die Sternwarte mit einem Stück der Stadtmauer ist hier  zu sehen.
 
 
 
 Das Amtsgericht in Prenzlau.
 
 
 
Hier unser Kreiskrankenhaus.
 
 
 
 
 Sicht vom Mitteltorturm auf den Marktberg.
 
 
 
 Der Mitteltorturm im Vordergrund,
und das Wahrzeichen von Prenzlau,
die Marienkirche im Hintergrund.
 
 

                                                                                                                                                       Die Sabinenkirche

                                                                                                        Die älteste Kirche Prenzlaus, wurde nach ihrer Errichtung im 12 Jahrhundert

                                                                                                           1816 durch einen Umbau verändert. Nur der Ostgiebel des Feldsteinbaus

                                                                                                                                   ist von Mittelalterlicher Bausubstanz.

                                                                                                        Zu den Kostbarkeiten der Kirche gehört ein reichgeschnitzter Altar von 1597

 

                                                                                                                Die Sabinenkirche hatten Wir zu unsere Traukirche  erkohren. 

                                                                                                                                                 der Altar                                   das Taufbecken

 
Eines der beliebtesten Gaststätten von Prenzlau,
das "Schützenhaus".
 
 
 
Ein Spaziergang an der Uckerprommenade ist sehr empfehlenswert .
 
 
  

Hier steht festgemauert in der Erde unser Seniorenzentrum.

 

Wie Ihr seht, ist unser schönes Prenzlau immer eine Reise wert,

es gibt viele kleine Sehenswürdigkeiten ...,

auch die Stadtmauer wurde restauriert,

und den Besuchern durch einen neuen Weg zugänglich gemacht.

Die Uckerprommenade lädt immer zu einem gemütlichen Spaziergang ein.

Eine Besichtigung unserer prachtvollen Marienkirche lohnt immer,

vom Glockenturm aus kann man ganz Prenzlau überschauen..

 
powered by Beepworld